Want to Learn More ... Click Here
0800 0118 210 (D) / +49 6181 6766 899 (international) info@i-prodens.com

Implantatbrücke, Steg, Abutment in 3 Versionen

Die X-Story begann mit unserem Original: der i-Bridge®. Als sie 2006 eingeführt wurde, war sie die allererste implantatgetragene Suprastruktur mit abgewinkeltem Schraubenkanal. Eine ideale Ausgangsbasis für ästhetisch hochwertigen Zahnersatz. Wir freuen uns, Ihnen die neueste Entwicklung vorzustellen:
Xtra für Sie!

Abgewinkelte Schraubenkanäle

Für unsere Produkte mit dem X brauchen Sie nur einen Schraubendreher – unabhängig vom Implantatsystem. Der patentierte Schraubenkanal kann bis zu 30° abgewinkelt werden

Originalkomponenten

Xtra i-Produkte bestellen Sie, wenn Sie die Originalschrauben und das vorhandene Instrumentarium des Implantatherstellers verwenden möchten.

Gerade Schraubenkanäle

Diese Kategorie steht für gerade Schraubenkanäle. Unsere Regular Produkte fixieren Sie mit dem Schraubendreher des Implantatherstellers.

Aus diesen verschraubten Lösungen und Materialien können Sie wählen:

Das Original – i-Bridge X, die angulierte Implantatsuprastruktur in Perfektion

Links sehen Sie den für jede X-Versorgung individuell berechneten Schraubenkanal im Vergleich zu Mitbewerbern rechts

Highlights
  • Kompatibel mit allen führenden Implantatsystemen
  • Herausragende Oberflächenveredelung
  • Kleinste Schraubenaustrittsöffnung auf dem Markt mit 2,4 mm
  • Abwinklung um bis zu 30° möglich
  • Nur ein Schraubendreher für gerade und abgewinkelte Schraubenkanäle – unabhängig vom Implantatsystem

i-Bridge® und i-Butment® auf Titanklebebasis  =  X-Schraubendreher

Sie erhalten bei uns die Prothetik gemeinsam mit der Titanklebebasis und verwenden den gleichen Schraubendreher wie bei X

i-Bridge und i-Butment mit all ihren Vorteilen und dazu gleich die passende Titanklebebasis

  • Dynamic TiBase® für höhere prothetische Flexibilität gegenüber der Standard-Klebebasis durch starke Abwinklungsmöglichkeit,
  • überzeugt durch die perfekte Passung,
  • alle 16 VITA®-Farben sind mit den Materialien  i-PD Zirkon HT und i-PD Zirkon ML zu erreichen,
  • für monolithische Implantatkronen ist i-PD Zirkon ML das Material der Wahl,
  • zur Verblendung ist das Material i-PD Zirkon HT besonders empfehlenswert.

Sie möchten Titanklebebasis, Scanbody, Analog oder Instrument bestellen?

Wählen Sie Ihre Zubehörartikel ganz bequem in unserem Online-Shop aus. Einfach auf den orangefarbenen Button klicken und schon können Sie in unserem stetig wachsenden Sortiment stöbern. Wenn Sie Unterstützung brauchen, rufen Sie uns jederzeit gern an oder senden eine E-Mail.  

Neue Kooperation mit Camlog® ⇒ Garantieprogramm patient28

In enger Zusammenarbeit mit Camlog® hat i-ProDens die Implantatbrücke i-Bridge® Xtra mit abgewinkelten Schraubenkanälen unter Verwendung der Camlog® Originalschrauben entwickelt. Die von i-ProDens gefertigten Implantatschnittstellen sind von Camlog® verifiziert. Damit profitieren Sie von der umfassenden Camlog®-Garantie patient28.

i-ProDens ist weltweit der einzige Kooperationspartner von Camlog®, der Implantatbrücken mit abgewinkelten Schraubenkanälen fertigen kann.

i-ProDens ist zertifizierter Qualified Manufacturing Partner (QMP). Sie erhalten bei uns alle Camlog® Originalkomponenten für Ihre Implantatversorgung.

i-Produkte auf Straumann® Implantaten

i-Bridge Xtra für Straumann Angled Solution (AS) und das i-Butment Xtra Zirkon mit Straumann® Originalschrauben fertigen wir in gewohnt höchster Präzision.

Die i-Bridge Xtra mit dem patentierten und für jeden Einzelfall individuell berechneten Schraubenkanal ist in Kombination mit der Straumann® Originalschraube für die gängigen Straumann Implantatsysteme bei i-ProDens erhältlich.

 

Das i-Butment Xtra Zirkon fertigen wir für das Straumann Bone Level Implantatsystem in NC & RC ebenfalls mit Straumann® Originalschraube. Und wenn Sie das passende Instrumentarium dazu brauchen, liefern  wir Ihnen das gleich mit.

 

Wenn es gerade sein darf – Regular

Nutzen Sie die Vorteile der seit vielen Jahren bewährten Technologie.

Highlights

  • Regular steht für Implantataufbauten mit geraden Schraubenkanälen.
  • Sie können das Instrumentarium (Schraubendreher) des Implantatherstellers für gerade Schaubenkanäle nutzen.
  • Die „Regular“-Version ist die erste Generation der Implantataufbauten und hat sich über viele Jahre bewährt.

Sie wünschen weitere Informationen zu unserer Implantatprothetik?

Produktionszeiten sowie Broschüren zu i-Butment und i-Bridge mit allen wichtigen Details wie z.B. auf welchen Implantatsystemen wir fertigen, finden Sie im Download-Bereich. Der blaue Button führt Sie direkt zum Ziel:

Artikel aus der Fachpresse:

Ästhetik und Sicherheit dank i-Bridge X

Im Fazit des von ZTM Björn Maier und Dr. Wolfgang Bartsch erschienenen Fachartikels (das dental labor, 04.2021) schreiben die Autoren:

“Festsitzende Arbeiten erhalten prinzipiell eine sehr hohe Akzeptanz bei den Patienten, da diese dem Erscheinungsbild natürlicher Zähne sehr nahekommen. Dank der verschraubten Verankerung geben solche Versorgungskonzepte ein hohes Maß an Sicherheit und Komfort. Das lange Zeit gegen verschraubte Versorgungen sprechende Argument der ästhetischen Limitation der in den labialen Bereich ragenden Schraubenkanalöffnungen kann dank der i-Bridge X-Technologie von i-ProDens vollständig entkräftigt werden.”

Hier können Sie sich den Fachartikel herunterladen: Ästhetik und Sicherheit dank i-Bridge X

Quelle: das dental labor, April 2021, 69.Jahrgang, dl04_2021-84ff., Autoren: ZTM Björn Maier, Lauingen, Dr. Wolfgang Bartsch, Wadersloh-Diestedde

Implantatbasierte Suprakonstruktionen – clever umgesetzt

Im Fazit schreibt Autor ZTM Björn Maier:

Dank der rasanten Weiterentwicklung der digitalen Technologien und werkstofftechnischen Eigenschaften wurde in den vergangenen zehn Jahren eine sehr individuelle Patientenversorgung möglich. Für jede Situation kann aus einem immer größer werdenden Portfolio ausgewählt werden. Bei all den Möglichkeiten sollte aber nicht vergessen werden, dass am Ende die Ergebnisse der analogen Umsetzung von Gerüststrukturen und Verblendmaterialien über den langfristigen Erfolg von zahntechnischen Restaurationen entscheiden.  Hierbei sieht der Autor die grundsolide Technik, die hinter den i-ProDens Produkten steht, als eine optimale Basis. Diese individuell gefertigten Gerüststrukturen geben ein hohes Maß an Sicherheit und in Verbindung mit zukunftsweisenden Verblendmaterialien entstehen solide und ästhetisch hochwertige Endergebnisse, an denen der Patient Jahrzehnte Freude empfinden wird und sehr viel Lebensqualität zurückbekommt.

Quelle: Quintessenz Zahntechnik, Jahrgang 47, Ausgabe 5, Mai 2021, Autor: ZTM Björn Maier, Lauingen

www.quintessenz.de

 

Untersuchungsgegenstand: Implantatgerüste inkl. cara I-Bridge

Zusammenfassung der Studie von Kulzer – cara I-Bridge Study Malmoe

Die durchschnittliche Distorsion war bei allen Gerüsten auf der horizontalen Ebene (x- und y-Achse) höher, bei nur geringen Distorsionen in vertikaler Richtung (z-Achse). Die in einer Laborumgebung hergestellten Gerüste zeigen in der Regel weniger Distorsion als eher routinemäßig  gefertigte ähnliche Gerüste (klinische Kontrolle). Die Passgenauigkeit der Gerüste war für die beiden verwendeten  Implantatsysteme ähnlich.

Ein spannungsfreier Sitz (passive fit) auf dem Modell wurde bei keinem der Gerüste festgestellt. Die Studie wurde von Kulzer zusammengefasst.
Hier können Sie sich die Zusammenfassung herunterladen: cara_iBridge_Study_Malmoe

Quelle: Die Ergebnisse sind in Beilage 197 zur Schwedischen Monatsschrift für Zahnmedizin, 2008, veröffentlicht. Untersuchungsgegenstand: Implantatgerüste inkl. cara I-Bridge; Eliasson A, Wennerberg A, Johansson A, Örtorp A, Jemt T. The precision of fit of milled titanium implant frameworks (cara I-Bridge) in the edentulous jaw.
Clin Implant Dent Relat Res. 2010;12 :81–90

Belastbarkeit verschraubter Implantatbrücken nach mechanischer Wechselbelastung

In den Schlussfolgerungen der Studie der Medizinischen Hochschule Hannover heißt es:

“Die Verbindungselemente der untersuchten I-Bridge®2-Restaurationen zeigten trotz ungünstiger Implantatangulationen ein sehr zuverlässiges Langzeitverhalten. Die Belastbarkeit lag dabei ein Vielfaches über den maximal auftretenden Kaukräften, sodass das untersuchte Versorgungskonzept für den beschriebenen Indikationsbereich empfohlen werden kann.”

Hier können Sie sich die Studie herunterladen: cara-i-bridge_hannover-studie

Quelle: Belastbarkeit verschraubter Implantatbrücken nach mechanischer Wechselbelastung, Klinik für Zahnärztliche Prothetik und Biomedizinische Werkstoffkunde, Medizinische Hochschule Hannover, Autoren: Nensa M, Dittmer MP, Stiesch M, Kohorst P

* i-ProDens wurde das Recht eingeräumt, die Marken „i-Bridge“, „i-Bar“ und „i-Butment“ in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union zu verwenden. Ausgenommen hiervon ist die Verwendung in Dänemark, Estland, Finnland, Litauen und Schweden, wo stattdessen die Marken „Implant Bridge“, „Implant Bar“ und „Abutment“ verwendet werden; gleiches gilt für Liechtenstein und Norwegen.

Wie Sie uns erreichen:

0800 0118210 (D)
+49 6181 6766899
info@i-prodens.com

Wir sind für Sie da:

Mo - Fr  8:00 - 12:00 Uhr
und 13:00 - 17:00 Uhr

Order Portal:

Online-Shop:

Zertifikat:

Unser Standort:

i-ProDens GmbH | Hanau | Germany